Die Medienpräsenz hat sich ausgeweitet. Neben den Homepages:
http://www.gerd-j-wunderer.de
http://www.contemporary-bookart.de und
http://www.buchkunstwelten.de
gibt es seit Mitte November 2020 die Möglichkeit meiner künstlerischen Arbeit auf Instagram zu folgen. Sie
finden meinen Account unter
https://www.instagram.com/gerdj.wunderer/
oder dem Hashtag #gerdjwunderer. Über einen Besuch würde ich mich sehr freuen.

 

 

Diesmal bekommen Sie einen Einblick in ein noch nicht fertig gestelltes Künstlerbuch. Begonnen habe ich dieses Mal unüblicherweise mit den Bildern. Auf Basis der Tadelakttechnik wurde die Farbe zuerst mit Spachteln auf Seidenpapier aufgetragen. Nach dem Trocknungsprozess habe ich mich von der Wirkung des entstandenen Bildes inspirieren lassen und mit Zeichenkohle das Bild herausgearbeitet, das sich nach dem Trocken mir gezeigt hat. Die Bilder sind inzwischen fertig. Nun arbeite ich am Text zum Buch. Es bleibt eine absolut spannende Arbeit.

 

Das Bild zeigt die Vorderseite des bemalten Holzumschlages

Das Buch mit dem Schuber.

 

Eine Seite aus dem Buch.

 

 

 

Künstlerbuch „Aus der Vergangenheit, in die Gegenwart und in die Zukunft“.

Mit dem Künstlerbuch wollte ich zeigen, dass es wesentlich ist in der Gegenwart zu sein und weder in der Vergangenheit noch in einer möglichen Zukunft zu leben, die vielleicht ganz anders kommen wird. Zukunftsängste können lähmen. Diese Empfindung kann zum absoluten Stillstand führen. Es gilt das Vertrauen in ein gelingendes Leben zu finden, wiederzufinden im hier und jetzt, nicht irgendwann in einer weiten Zukunft. Das Heute, das Jetzt entscheidet über das Morgen. Es geht um menschliche Wahrnehmung, um das Wachsein und Wachbleiben, um das Wachwerden für die Präsenz im hier und jetzt, die es ermöglicht einen festen Stand zu finden, auch dann, wenn Situationen als nicht bewältigbar erscheinen.

 

 

 

 

 

 

Übers Jahr

Jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst sammeln sich die Stare nach ihrem Hinflug und Rückflug auf einer alten Telefonleitung.

Es ist jedes Mal ein Naturschauspiel, wenn sie kommen oder gehen. Wenn Sie kommen sind die Vögel für mich die ersten Frühlingsboten, die Zuversicht auf ein neues Jahr mitbringen, dass bald die Natur zu neuem Leben erwachen wird.

Im Herbst, bei ihrem Rückflug, überwiegt dann eher Wehmut vor der bevorstehenden Winterzeit.

Dieses Wechselspiel von kommen und gehen hat mich zu einem Künstlerbuch über die Stare inspiriert.

 

 

Das Einhorn, ein mythisches Wesen, das in unserem Kulturkreis immer wieder als existent wahrgenommen wird. Aber gibt es noch, oder gab es jemals ein Einhorn?

Faszinierend ist neben dieser Frage, die Tatsache, dass diese Idee des Einhorns den gesamten europäisch-asiatischen Raum umspannt.

Das Buch ist weitgehend chronologisch aufgebaut, versucht aber auch zeitlich simultane Entwicklungen aufzuzeigen.

 

 

Das Skizzenbuch für das Einhornbuch:

 

 

 

 

Diese drei in der neuesten Ausgabe von Buchkunstwelten vorgestellten Künstlerbücher aus den Jahren 2016 und 2020, entstanden durch eine Künstlerkooperation zwischen Eckhard Koenig (Berlin) und Gerd J. Wunderer (Augsburg).

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zur

7. Verkaufsausstellung

"Buchkunst im Lyrik Kabinett"

vom Freitag, 13.11. bis Sonntag, 15.11.2020                  

Amalienstraße 83a

80799 München

 

Ich freue mich schon heute auf Ihr kommen.

 

Ich wünsche Ihnen trotz allem ein frohes Osterfest 2020!

 

Corona, Frühling, schönes Wetter und keiner darf Museen und Galerien besuchen. Freuen Sie sich auch schon darauf, wenn wir wieder rausdürfen?

Ja, ich mich auch.

Bis es soweit ist können Sie gerne meine virtuelle Galerie auf Youtube besuchen. Ich zeige Ihnen dort in unterschiedlichen Filmen drei verschiedene Künstlerbücher in einer virtuellen Kunstausstellung. Zur Ausstellung gelangen Sie über die drei Banner unten.

 


 

 

 

    

     Die Weisheit des Meeres       

    
Tadelakttechnik

     ca. 210 cm x 153 cm

 

BuchDruckKunst im Museum der Arbeit

>Erlesenes auf Papier<

Wiesendamm 3, 22305 Hamburg

Samstag, den 16.02.2019 bis Sonntag den 17.02.2019.

Die Öffnungszeiten sind:

Freitag Eröffnungsfeier ab 19 Uhr

Samstag 10 bis 18 Uhr

Sonntag 10 bis 17 Uhr

Ich werde wieder mit meinem Stand anwesend sein und freue mich auf Ihr kommen.

 

 

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches, gesundes Neues Jahr 2019

 

 

Weihnachtskamel - Christmas camel

 Ein Weihnachtsfilm auf Youtube          

Der Film zeigt eine ganz besondere Weihnachtsgeschichte über das Weihnachtskamel

 

Rosen

 

 Frohe Ostern!!!

Flucht-Leere-Hoffnung

 

 

Der Teppich war bzw. ist, im Orient, aber auch bei uns, ein wesentlicher Teil der Wohnung, der Heimat in seiner engeren Bedeutung. Deshalb beginnt meine Arbeit mit einem Orientteppich. Er ist in diesem Triptychon ein Symbol für Heimat. Die Leserichtung ist ganz im Sinne der arabischen Schrift von rechts nach links.

Eine Flucht entwurzelt und führt in ihrer Folge zu einer inneren und äußeren Leere. Traumatisierung bleibt zurück, was war, hat keine Gültigkeit mehr, alles ist anders, alles was Bestand hatte, hat sich verändert, ist nicht mehr verlässlich. Die entstandene Leere wird sich nur sehr langsam neu füllen, oft erst über Jahre hinweg, vielleicht nie. Was bleibt ist die Hoffnung auf einen Neuanfang.

Die Begegnung mit der "neuen Welt" bedeutet einen unbekannten Lebensraum zu betreten. Die der Leere entspringenden kryptischen Zeichen auf der linken Hälfte des Triptychon symbolisieren diese neue Welt, die Sprache, die Riten, die Mode des Zufluchtsorts.

Diese kryptischen Zeichen nimmt der Betrachter in gleicher Weise, als unverständlich wahr wie ein Mensch der flüchten musste. Alles erscheint offen, fremd und unverständlich. Gleichzeitig beinhaltet aber dieser linke Teil des Triptychons den Aspekt der Hoffnung, ohne die, alles Nichts wäre. Dieser Teil meiner Arbeit beinhaltet den Gedanken des Weitergehens, der Zuversicht und des Ankommen.

Das Thema Flucht ist ambivalent. Denkbar ist neben der physikalischen Flucht von Menschen auch die Flucht vor sich selbst, die innere Flucht. Auch sie führt in eine Leere, die es gilt, wieder zu füllen, mit neuem Leben, neuen Zielen und neuem Vertrauen in sich selbst und die anderen Menschen.

Die Maße des Triptychons je Bildteil 0,95 m x 1,15 m (Breite x Höhe), die Gesamtmaße der Arbeit mit je 0,02 m Hängeabstand zwischen den drei Bildteilen belaufen sich auf eine Höhe von 1,15 m und eine Breite von 2,89 m.

**************

 Kevin

 Kevin

Schon seit 10 Minuten starrten sie gedankenversunken in die Weite des Landes. Nichts geschah, kein Halm bewegte sich. Ja -, unglaublich, sie hatten sich verliebt. Alle Anderen sagen, sie sind ein komisches Paar. Sie würden nicht zusammenpassen. Kevin Obermoser war außergewöhnlich. Sein dunkelrotes Fell gefiel Aleecia Beroe Méndez seit dem ersten Tag. Aleecia, auch sie fast gleich rot, mit grüngelben Füßen, ein besonderer Vogel.

Es war noch nicht völlig spruchreif, aber Aleecia wärmte seit 14 Tagen vier schöne große Eier. Kevin und Aleecia waren schon richtig gespannt.

Nur ihre Liebe zählte für sie.